Nach den ersten Schätzungen des Verbands trugen die Erneuerbaren im ersten Halbjahr 36,3 Prozent zur Bruttostromerzeugung bei. Die Photovoltaik steigerte ihren Anteil auf 7,3 Prozent. Nach Einschätzung des BDEW ist der „marktgetriebene, schrittweise Ausstieg aus der Kohleverstromung schon in vollem Gange“.

erie Fehlerfälle: Es ist bekannt, dass Hagelstürme immer wieder Photovoltaik-Anlagen schädigen. In diesem Fall ärgert sich ein Betreiber, weil die Versicherung seiner Meinung nach zu wenige der geschädigten Module erstatten will. Im Gegensatz zur Nachbarin, wo die Versicherung offenbar großzügiger tauschte. Der Streitpunkt ist, wie sich durch Hagel verursachte Mikrorisse in der Zukunft auswirken werden.

Die installierte Stromerzeugungsleistung aus erneuerbaren Energien stieg im Jahr 2017 weltweit um etwa 178 Gigawatt, ein Plus von fast neun Prozent gegenüber 2016. Photovoltaik hatte daran einen Anteil von fast 55 Prozent

Über 30 Unternehmen und Forschungseinrichtungen haben in einem offenen Brief die Bundesregierung aufgefordert, »schnellstmöglich Maßnahmen zum Erhalt und zum erfolgreichen Ausbau der Solartechnologie als einer der wesentlichen, strategischen Zukunftsenergien in Deutschland zu ergreifen«

Über 30 Unternehmen und Forschungseinrichtungen haben in einem offenen Brief die Bundesregierung aufgefordert, »schnellstmöglich Maßnahmen zum Erhalt und zum erfolgreichen Ausbau der Solartechnologie als einer der wesentlichen, strategischen Zukunftsenergien in Deutschland zu ergreifen«

Die Analysten erwarten Investitionen von 2,2 Billionen US-Dollar in den Ausbau der Erzeugungskapazitäten weltweit für den Zeitraum 2017 bis 2021. Gut 600 Milliarden US-Dollar werden dabei in den globalen Photovoltaik-Ausbau fließen.

Verschiedene Wissenschaftler haben sich zusammengeschlossen, um eine Replik auf einen australischen Beitrag zu verfassen, der die Machbarkeit einer globalen Energiewende in Frage stellt. Sie haben dafür hunderte Studien zum Energiesystem zusammengeführt und kommen zu dem Schluss, dass es weder fundamentale technische noch ökonomische Barrieren auf dem Weg zu einem Energiesystem mit 100 Prozent Erneuerbaren gibt.